• Vakanzdaten

  • Institution
    Akademie des NDR Elbphilharmonie Orchesters e.V.
  • Vollständige Beschreibung
    Stipendium Violine (1) – Akademie
  • Anzahl der Stellen
    1
  • Art
    Akademie
  • Umfang
    50%
  • Laufzeit / Beginn
    15. September 2022 - 15. Juli 2023
  • Bewerbungsschluss
    Geschlossen
  • Weitere Anmerkungen

    Sollten Sie das Probespiel gewinnen, stellen Sie sich bitte darauf ein, dass am 19.09.2022 die erste Probe mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester stattfinden kann.

  • Event
    • Probespiel – 12. September 2022 • 15:30
      Rolf Liebermann Studio
      Rothenbaumchaussee 132
      20149 Hamburg (Deutschland)
      Open in Google Maps
  • Hinweise zum Event

    Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden.

    Es darf kein eigener Pianist/ keine eigene Pianistin mitgebracht werden.

    Bitte bringen Sie die Klaviernoten zum Probespiel mit.

  • Wahlstücke

    W.A. Mozart, Violinkonzert nach Wahl, 1. Satz +Kadenz

    Großes Konzert nach Wahl, 1. Satz

  • Orchesterstellen

    Richard Strauss "Don Juan" (1.Violine)

  • Kurzbiographie

    Kandidat*innen müssen bei Bewerbung eine Kurzbiographie zur Verwendung in Programmen oder Booklets verfassen.

  • Voraussetzungen
    • Höchstalter zum 15. August 2022: 27
  • Benötigte Dokument(e)
    • Zeugnis/Diplom
    • Portraitphoto
    • Geburtsort
  • Video

    Videodateien sind für eine Vorauswahl verpflichtend (Details unten).

    Durchlauf folgenden Programms:

    Mozart Violinkonzert 1. Satz ohne Reprise mit Kadenz

    Strauss "Don Juan" 1. Seite

    Mozart und Strauss ohne Schnitte, zwischen den Stücken darf es einen Schnitt geben. Die Reihenfolge dürfen Sie frei wählen.

    Die Kandidatin/ der Kandidat muss während des gesamten Videos zu sehen sein.

    Klavierbegleitung im Video wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

    Keine besondere Videotechnik erforderlich: Handykamera Querformat oder einfache Videokamera genügt.

    Nur eine Kameraperspektive bitte, keine Schwenks, Zooms, Überblendungen o.ä.

    Handyaudio genügt, die Verwendung eines besseres (externen) Mikrofons ist aber willkommen

    Bitte keine akustische Nachbearbeitung (künstlicher Hall usw.) 

    Sollte einer der Punkte nicht beachtet werden, können wir die gesamte Bewerbung leider nicht berücksichtigen.