Institution

Würth Philharmoniker

Über uns

Seit 2017 begeistern die Würth Philharmoniker als Orchestra in Residence
im Carmen Würth Forum in Künzelsau und seinem akustisch fein nuancierten
Kammermusiksaal, dem Reinhold Würth Saal, ihre Konzertgäste aus Hohenlohe
und weit darüber hinaus. Auf Initiative des Unternehmers und Kulturförderers
Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth ins Leben gerufen, überzeugen sie mit ihrer
Vielfältigkeit und einem breiten Repertoire von klassischen bis hin zu modernen
und zeitgenössischen Kompositionen Publikum und Fachpresse.
In Konzerten mit namhaften Gastdirigenten und Solisten wie Kent Nagano,
Dennis Russell Davies, Heinz Holliger, Donald Runnicles, Anna Netrebko,
Nelson Freire, Patricia Kopatchinskaja, Kristine Opolais und vielen weiteren
stellten die Würth Philharmoniker seit ihrer Gründung ein umfangreiches
Repertoire vor. Gastspiele im Concertgebouw Amsterdam, beim George
Enescu Festival Bukarest, in der Londoner Cadogan Hall, der National Concert
Hall in Dublin im Goldenen Saal in Wien, und der Dubai Opera machten
sie auch international bekannt. Mit ihrer Einspielung von Johannes Brahms‘
Klavierquartett in g-Moll, Op. 25 in einer Orchestrierung von Arnold Schönberg
und der Akademischen Festouvertüre in c-Moll, Op. 80 erscheint nun nach
zweijährigem Bestehen des noch jungen Orchesters die Debüt-CD unter der
Leitung des Mailänders Claudio Vandelli, der im Januar 2020 als Chefdirigent
der Würth Philharmoniker tätig wird.
Die umfangreiche Förderung von Kunst und Kultur ist seit mehr als drei
Jahrzehnten nicht nur persönliches Anliegen von Reinhold Würth und
seiner Familie, sondern auch in der gemeinnützigen Stiftung Würth und
dem Unternehmen Würth fest verankert. Mit den in der Reinhold Würth
Musikstiftung angesiedelten Würth Philharmonikern hat dieser Aspekt
der Unternehmensphilosophie nun einen weiteren Höhepunkt gefunden.
Angetrieben von der Kunst- und Sammelleidenschaft von Reinhold Würth
und dem Verständnis, dass ein Unternehmen nicht als bloße Summe der
betriebswirtschaftlichen Ergebnisse zu sehen ist, sondern auch eine kulturelle
und soziale Verantwortung trägt, engagiert sich das Unternehmen Würth
mit seinen kostenfreien Ausstellungshäusern in ganz Europa und seinem
umfangreichen Kulturprogramm mit mehr als 75 Veranstaltungen im Jahr für
Kunst, Musik und Literatur.