Vacancies

Detmolder Jungstudierenden-Institut_SoSe 2022 – Studies

  • Vacancy Data

  • Institution
    Hochschule für Musik Detmold
  • Expertise(s)
    Violin, Viola, Cello, Double Bass, Flute, Oboe, Clarinet, Bassoon, Trumpet, French Horn, Trombone, Tuba, Percussion, Harp, Piano, Organ, Saxophone, Guitar, Conductor, Accordion, Soprano, Mezzo, Alto, Countertenor, Tenor, Baritone, Bass, Composition
  • Full description
    Detmolder Jungstudierenden-Institut_SoSe 2022 – Studies
  • Type
    Studies
  • Duration / Start
    April 1, 2022
  • Application deadline
    Closed
  • Additional notes

    Weitere Studiengangsinformationen finden Sie hier: https://www.hfm-detmold.de/studium/studienbereiche-und-bewerbung

  • Event
    • Hauptfach – January 6, 2022 • 08:15
      HfM Detmold | Palais - Audienzsaal
      Neustadt 22
      32756 Detmold (Germany)
      Open in Google Maps
  • Mandatory pieces

    Voraussetzung für das Vorstudium ist der Besuch einer allgemeinbildenden Schule und eine außergewöhnliche musikalische Begabung auf einem Instrument oder im Gesang, in Komposition, Dirigieren oder Musiktheorie.

    Das Eignungsverfahren für das DJI besteht aus einer Eignungsvorstellung von bis zu 45 Minuten Dauer.

    Einem künstlerischen Vortrag im Hauptfach (ca. 10 - 15 Min. Dauer) sowie im Zweitinstrument (ca. 5 Minuten Dauer)

    Einem Einstufungstest (Grundlagen der allgemeinen Musiklehre und der Gehörbildung, schriftlich ca. 60 Minuten)

    Nach dem Eignungsverfahren erfolgt ein Beratungsgespräch durch die Leiterin/den Leiter des DJI und die Hauptfachlehrerin/den Hauptfachlehrer mit der Bewerberin/dem Bewerber und den Eltern.

    Hauptfach Instrument/Gesang: Der Bewerber/die Bewerberin legt der Kommission eine altersentsprechende Liste mit mindestens drei verschiedenen anspruchsvollen Werken oder Werkteilen aus drei verschiedenen Epochen vor, vergleichbar der Repertoireliste von „Jugend musiziert“. Die Kommission wählt aus der Liste die Werke oder Werkteile aus, die der Bewerber/die Bewerberin vortragen soll. Beurteilungskriterien sind musikalische Gestaltung, künstlerische Fantasie, Werktreue, stilistisches Empfinden, technisches Können und die Wahl des Schwierigkeitsgrades. Die Kommission kann den Vortrag unterbrechen.

    Hauptfach Dirigieren:

    a) Schwerpunkt Chorleitung: Vortrag eines Gesangstückes (Kunstlied, Arie, Volkslied ect.); Blattsingen einer leichteren Chorstimme; Blattspiel eines einfachen vierstimmigen Chorsatzes am Klavier; kurze Probe (12 - 15 Min.) eines leichten Chorwerks mit Vokalensemble (das Stück geht dem Bewerber/der Bewerberin drei Wochen vor der Prüfung zu); Vortrag eines kürzeren Werkes auf dem Hauptinstrument (5 Min.).

    b) Schwerpunkt Orchesterleitung: Blattspiel eines leichteren Klavierauszuges (z. B. Mozart, Susanna-Arie); vom Blatt-Singen; Blattspiel eines einfachen vierstimmigen Satzes (neue Schlüssel) am Klavier; Vordirigieren Mozart Es-Dur Sinfonie KV 543, 2. Satz an zwei Klavieren; kurzes Kolloquium (2 Minuten): „Was mich am Beruf des Dirigenten/der Dirigentin besonders interessiert“; Vortrag eines kürzeren Werkes auf dem Hauptinstrument (5’).

    Bewertungskriterien sind musikalische Gestaltung, künstlerische Fantasie, Ensembleführung, gestische Ausdrucksfähigkeit, Werktreue, stimmliche Eignung, technisches Können.

    Hauptfach Komposition: Der Bewerber/die Bewerberin legt der Kommission eine Mappe (die Mappe muss bereits zusammen mit der Anmeldung eingereicht werden) mit drei bis fünf selbstkomponierten Werken in unterschiedlicher Besetzung vor. Die Werke sollen vollständig erarbeitet sein. Beurteilungskriterien sind musikalische Gestaltung, künstlerische Fantasie, stilistisches Empfinden, technisches Können/Instrumentenkunde. Die Kommission führt mit dem Bewerber/der Bewerberin ein Gespräch über Inhalt und Ausdrucksmittel der Kompositionen.

    Hauptfach Musiktheorie: Der Bewerber/die Bewerberin legt der Kommission eine Mappe (die Mappe muss bereits zusammen mit der Anmeldung eingereicht werden) mit drei Stilkopien und zwei Analysen unterschiedlicher Stilistik vor. Die Werke sollen vollständig erarbeitet sein. Beurteilungskriterien bei den Stilkopien sind stilistisches Empfinden, künstlerische Fantasie und technisches Können, bei den Analysen die analytische Vorgehensweise, Einbindung theoretischer Fachkenntnisse und sprachliche Ausdruckskraft. Die Kommission führt mit dem Bewerber/der Bewerberin ein Gespräch über die eingereichten Arbeiten.

  • Question
    Answer on application

    Haben Sie einen Lehrer*innenwunsch

  • Required document(s)
    • Diploma: Nachweis über den Schulbesuch
    • Scan of passport or ID card
    • Portrait photo
    • Program proposal: Programm für die Hauptfachprüfung
    • Zahlungsbeleg über 50,- €: Landeskasse Düsseldorf - HfM Detmold
      IBAN: DE21 3005 0000 0001 5445 19, BIC: WELADEDD
      Verwendungszweck: 7653000000001094 „Ihr Name, Studiengang, Instrument“
      Die Gebühr wird nur einmalig fällig, auch bei Mehrfachbewerbungen und wird nicht erstattet.
    • Language certificate: B1-Zertifikat oder Teilnahme am mündl. Deutschtest im Rahmen der Eignungsprüfung.